Jahresbericht 2020

Jahresbericht 2020

VR-Bankverein Bad Hersfeld-Rotenburg eG

Zahlen, Daten, Fakten

Nachhaltigkeit – seit jeher in unserer DNA

Das Thema Nachhaltigkeit wird mehr und mehr zur Kernherausforderung für unsere Gesellschaft. Es ist mittlerweile omnipräsent und betrifft alle Lebensbereiche. Dabei ist Nachhaltigkeit bei uns als Genossenschaftsbank nicht neu auf unserer Agenda, sondern es gehört vielmehr seit jeher zu unserer DNA. Denn die als Weltkulturerbe von der UN anerkannte Genossenschaftsidee verbindet seit ihrer Entstehung vor über 170 Jahren wirtschaftlichen Erfolg stets mit gesellschaftlich nachhaltigem Handeln. Die Kraft unserer Gemeinschaft basiert auf gemeinsamen genossenschaftlichen Werten sowie einer Kultur der Offenheit und der Transparenz. Wir fördern den Wandel zu einer nachhaltigen Wirtschaft und handeln zusammen mit unseren Kunden, Mitgliedern und Mitarbeitenden in Verantwortung für eine nachhaltige Zukunft: für Menschen, Umwelt und die Region. Der Vereinbarung zu den Entwicklungszielen der Vereinten Nationen und dem Pariser Klimaabkommen lassen sich hierbei drei übergeordnete Bereiche zuordnen: Transformation & Innovation, Regionalität & Mitgliederförderung sowie Kooperation & Partnerschaft.

Im Bereich Transformation & Innovation stärken wir die Innovationskraft mit unserer neu ins Leben gerufenen Stabsstelle VR-Innovation & Beratung. Ebenso bieten wir Anreize für nachhaltige Innovationen und gehen damit gleichzeitig einen großen Schritt in Richtung Klimaneutralität unseres Geschäftsbetriebs. Hierbei setzen wir etwa auf ein papierloses Büro in unserem Verwaltungssitz, die Nutzung von E-Postfächern als Ersatz von Mailings und Kontoauszügen sowie die Bereitstellung unseres Produktangebotes auf digitalem Weg. Durch die Einführung von PenPads optimieren wir Prozesse mit dem Ziel, Papierverbrauch zu reduzieren und Geschäftsabschlüsse digital und papierlos zu ermöglichen. Mitarbeitern bieten wir die Möglichkeit des mobilen Arbeitens und die Nutzung digitaler interner Kommunikationsmöglichkeiten, um das Nutzen des eigenen PKW zu reduzieren. Die Anschaffung von E-Fahrzeugen bezogen auf den Unternehmensfuhrpark runden unsere vielfältigen Maßnahmen ab. Hinzu kommt verantwortliches Banking mit nachhaltigen Produkten: Nachhaltige Fonds der Union Investment, Kreditprogramme der KfW Erneuerbare Energien, Kreditvergabe in nachhaltigen Investitionsvorhaben, VR-Regio Bad Hersfeld-Rotenburg, ein eigener Energietarif für Menschen im Geschäftsgebiet mit Energieproduktion aus der Region. Nachhaltigkeitskriterien zu berücksichtigen sowie die verantwortungsvolle Kreditvergabe sind dabei für uns selbstverständlich.

Nachhaltigkeit

Bezogen auf den Bereich Regionalität & Mitgliederförderung bauen wir unsere Mitgliederbeteiligung weiter aus und setzen uns seit jeher für nachhaltige regionale Wirtschaftsstrukturen ein. Dazu zählen die Aufrechterhaltung der Bankinfrastruktur in der Region sowie unser digitales Portal „Angebote der Region“ als Plattform für regionale Firmenkunden. Auch auf lokaler Ebene fördern wir zukunftsfähige Projekte, wie kürzlich etwa den Bau des neuen REWE-Marktes in Bad Hersfeld als klimaneutrales Gebäude, für das wir das Siegel der Deutschen Gesellschaft für nachhaltiges Bauen (DGNB), eine Auszeichnung im Bereich GOLD, erhalten haben, weil das Gebäude nach dem Green-Building-Konzept gebaut wurde. Weiterhin fördern wir regelmäßig soziale Projekte über die VR-Vereinsförderung und im Sommer 2021 startet die VR-Gründerwerkstatt in Bebra, die zukunftsgerichteten Ideen von Gründern Perspektiven bietet.

Im Bereich Kooperation & Partnerschaft können wir mit Stolz auf unser erfolgreiches genossenschaftliches Ökosystem mit regionaler Prägung verweisen. Dieses gibt es genau genommen schon seit Generationen. Dank unseres Geschäftsfeldes VR-Regionale Investitionen mit seinen nachhaltigen Entwicklungszielen ist es noch erfolgreicher geworden und mit der Neuentwicklung des digitalen Portals „Angebote der Region“ findet es sozusagen seine folgerichtige digitale Übersetzung und Fortschreibung. Partnerschaftliches Voranschreiten gehört für uns dabei zum Selbstverständnis. Neben „Angebote der Region“ sind hier auch unsere Kooperationen mit regionalen Stadtförderungsgesellschaften sowie unser langjähriges, stetes Engagement in sozialen Projekten über
die VR-Vereinsförderung und den mitgliedergetragenen Verein VR-Herz und Hand e. V. zu nennen. Der Austausch mit externen Akteuren findet bei gemeinsamen Projektentwicklungen mit den Partnern in der Region für Vorhaben in der Region regelmäßig und auf Augenhöhe statt. Ausgangspunkt unseres Handelns ist unsere dezentrale Struktur.

Durch die Werte, für die wir stehen, sind wir prädestiniert, die Herausforderungen der Nachhaltigkeit anzunehmen und die anstehenden Transformationsprozesse gemeinsam mit unseren Mitgliedern und Kunden erfolgreich zu gestalten – glaubwürdig und gewinnbringend. Das Thema Nachhaltigkeit ist für uns als Genossenschaftsbank eine Gemeinschaftsaufgabe – denn gemeinsam sind wir stark.


Geschäftsentwicklung 2020

Mit der Entwicklung der VR-Bankverein Bad Hersfeld-Rotenburg eG sind wir insgesamt zufrieden. Das Betriebsergebnis vor Bewertung der VR-Bankverein eG liegt mit rund 6.191 TEUR zwar nicht auf dem Niveau von 2019, jedoch führen positive Effekte im Bewertungsbereich zu einer Eigenkapitalbildung, die deutlich über unseren Erwartungen für 2020 liegt. Auch das bilanzielle Wachstum mit einem Plus von 68 Mio. EUR auf 1.052 Mio. EUR bestätigt eine positive Entwicklung der Geschäftszahlen.

Betreutes Kundenvolumen
Die Bedeutung der VR-Bankverein eG als Ansprechpartner in Finanzfragen drückt sich eindeutig in der positiven Entwicklung des betreuten Kundenvolumens aus, welches trotz der anhaltenden Niedrigzinsphase von 1.997 Mio. EUR auf 2.047 Mio. EUR gestiegen ist und somit über unseren Erwartungen für den Jahresabschluss 2020 liegt.


Kreditentwicklung

Die Kreditnachfrage war im abgelaufenen Geschäftsjahr durch die Coronakrise geprägt und führte zu einer reduzierten Kreditzusage im Vergleich zu 2019. Die Neukreditzusage an gewerblichen Krediten und Wohnbaudarlehen liegt bei rund 79 Mio. EUR und somit im Rahmen der pandemiebedingt angepassten Planung. Im Ergebnis führt dies zu einer unter unseren Erwartungen liegenden Bestandsentwicklung bzw. zu einem Rückgang in den bilanziellen Kundenforderungen von 535 Mio. EUR auf 525 Mio. EUR. Die außerbilanziellen Kundenkredite weisen ein moderates Wachstum aus und sind von 195 Mio. EUR auf 202 Mio. EUR gestiegen.


Kundeneinlagen
Bei den Kundeneinlagen können wir die positiven Entwicklungen der Vorjahre auch im Geschäftsjahr 2020 mit einem Zuwachs um 6,9 % auf nunmehr 818 Mio. EUR bestätigen. Ein Zuwachs, der in Zeiten nicht mehr vorhandener Einlagenzinsen als Vertrauensbeweis unserer Kunden und Mitglieder zu bewerten ist. Der Bestand an außerbilanziellen Kundeneinlagen hat sich auf einem Bestand von rund 502 Mio. EUR stabilisiert.

Eigenkapital

Geschäftsfeld VR-Regionale Investitionen
Mit der Erweiterung unserer Geschäftsmodelle konnten wir den Erfolg auch im abgelaufenen Geschäftsjahr weiter fortsetzen. Die Buchwerte an Grundstücken und Gebäuden, ohne Berücksichtigung der Bankstandorte, sind von rund 101 Mio. EUR in 2019 auf nunmehr 116,5 Mio. EUR gestiegen. Die Mieterträge des Geschäftsfeldes erhöhten sich gemäß unseren Erwartungen deutlich von 3,46 Mio. EUR in 2019 auf nunmehr 5,43 Mio. EUR im aktuellen Geschäftsjahr und tragen somit einen nennenswerten Anteil zu der geplanten Ertragsstabilisierung der Bank bei.


Eigenkapital
Die Eigenkapitalbasis wird auch 2020 durch eine deutlich über unseren Erwartungen liegende Zuführung von 6,2 Mio. EUR in den „Fonds für allgemeine Bankrisiken“ sowie eine Zuführung von 140 TEUR in die Ergebnisrücklagen, vorbehaltlich der Zustimmung der Vertreterversammlung, gestärkt. Mit einem Eigenkapital von 117,7 Mio. EUR erfüllen wir die gesetzlichen Vorgaben und haben ausreichendes Eigenkapital für die weitere Umsetzung der Strategie der VR-Bankverein Bad Hersfeld-Rotenburg eG.

Ausblick
Trotz eines herausfordernden Marktumfeldes sehen wir uns als Bank sehr gut positioniert. Die neuen Geschäftsfelder ergänzen das Kernbankgeschäft außerordentlich positiv und tragen dazu bei, dass wir einen ausreichenden finanziellen Spielraum haben, um den Transformationsprozess der VR-Bankverein eG in den kommenden Jahren weiter zu beschleunigen.

Kundenvolumen

Ertragslage
Gegenüber dem Geschäftsjahr 2019 hat sich der Zinsüberschuss um 2,7 Mio. EUR deutlich reduziert. Bedingt durch die Coronakrise und entsprechende Vorgaben der BaFin konnten die geplanten Beteiligungserträge, insbesondere der DZ Bank AG, nicht vereinnahmt werden. Das unter Plan liegende Kreditgeschäft sowie das unveränderte, teilweise negative Zinsniveau verstärkten den Rückgang des Zinsertrages.
Die Beratungsqualität für unsere Mitglieder und Kunden als Teil des genossenschaftlichen Prinzips steht für uns, auch in Krisensituationen, an erster Stelle. Daher ist auch im Geschäftsjahr 2020 das Provisionsergebnis erneut gestiegen und liegt mit einem Wachstum von rund 137 TEUR nunmehr bei 8.408 TEUR über unseren Zielwerten.
Der Verwaltungsaufwand hat sich im Geschäftsjahr 2020 gegenüber dem Geschäftsjahr 2019 auf rund 21,8 Mio. EUR reduziert. Unser Filialnetz ist weiterhin von Kundennähe geprägt. Die Investitionen in den hohen Qualitätsstandard und die weitere Optimierung der Banktechnik prägen weiterhin unsere Kostenstruktur.
Im Einzelnen zeigt sich hieraus: Die Personalkosten sind um 280 TEUR auf nunmehr 11,06 Mio. EUR rückläufig. Die anderen Verwaltungsaufwendungen konnten, obwohl wir unverändert an unserer Geschäftsstellenstrategie im Kundeninteresse festhalten, um 652 TEUR auf 6.608 TEUR reduziert werden. Der deutliche Anstieg der planmäßigen Abschreibungen ist in erster Linie auf den weiteren Ausbau unseres Geschäftsfeldes der VR-Regionalen Investitionen zurückzuführen.

Mitarbeiter

Ergebnisverwendung

Der Vorstand schlägt im Einvernehmen mit dem Aufsichtsrat und vorbehaltlich aufsichtsrechtlicher Vorgaben der Vertreterversammlung folgende Ergebnisverwendung vor:

Zahlung einer Dividende von  3,00 %   257.198,70 €
Zuweisung zu unseren

a) gesetzlichen Rücklagen

b) anderen Ergebnisrücklagen

70.000,00 €

70.000,00 €

Vortrag auf neue Rechnung   10.178,42 €
    407.377,12 €

Jahresabschluss

Kurzfassung

Der vollständige Jahresabschluss trägt den uneingeschränkten Bestätigungsvermerk des Genossenschaftsverband – Verband der Regionen e. V. Eine Offenlegung ist noch nicht erfolgt.

Kurzfassung

Der Jahresabschluss und der Lagebericht in der gesetzlich vorgeschriebenen Form werden in unserem Verwaltungssitzin

  • Bad Hersfeld, Dudenstraße 8

sowie in unseren Filialen in

  • Alheim-Heinebach, Nürnberger Straße 38
  • Bad Hersfeld, Am Markt 30/31
  • Bebra, Amalienstraße 6-8
  • Breitenbach am Herzberg, Hauptstraße 44
  • Gerstungen, Wilhelmstraße 67
  • Heringen, Hauptstraße 25
  • Kirchheim, Hauptstraße 11
  • Ludwigsau-Friedlos, Kasseler Straße 6
  • Nentershausen, Elzebachstraße 2
  • Neuenstein-Obergeis, Kreuzeichenstraße 2a
  • Niederaula, Bahnhofstraße 10
  • Oberaula, Bahnhofstraße 17a
  • Rotenburg an der Fulda, Steinweg 11-13
  • Sontra, Marktplatz 10-11
  • Wildeck-Obersuhl, Lindenstraße 43

fristgerecht vor der Vertreterversammlung zur Einsichtnahme ausliegen.


Jahresbilanz

Aktivseite

 

 

EUR

Geschäftsjahr

EUR

Vorjahr

TEUR

Barreserve

   a) Kassenbestand

   b) Guthaben bei Zentralnotenbanken

 

11.894.680,64

9,60

11.894.690,24

 

13.526

0

Forderungen an Kreditinstitute   142.790.717,39 68.975
Forderungen an Kunden   525.386.517,80 534.847
Schuldverschreibungen und andere festverzinsliche Wertpapiere   110.490.922,53 138.055
Aktien und andere nicht festverzinsliche Wertpapiere   81.020.472,19 83.917
Beteiligungen und Geschäftsguthaben bei Genossenschaften   27.001.493,69 27.159
Anteile an verbundenen Unternehmen   15.401.598,90 2.139
Treuhandvermögen   3.210.268,58 22
Immaterielle Anlagewerte   10.422,00 45
Sachanlagen   115.098.221,45 99.424
Sonstige Vermögensgegenstände   19.337.257,70 18.595
Rechnungsabgrenzungsposten   29.870,46 43
       
Summe der Aktiva   1.051.672.452,93 983.747

Passivseite

 

 

EUR

Geschäftsjahr

EUR

Vorjahr

TEUR

Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten   105.545.465,94 100.150

Verbindlichkeiten gegenüber Kunden

   a) Spareinlagen

   b) andere Verbindlichkeiten

      ba) täglich fällig                                                           711.039.376,08

      bb) mit vereinb. Laufzeit oder Kündigungsfrist          1.100.787,48    

 

102.813.355,66

 

 

712.140.163,56

 

 

 

 

814.953.519,22

 

100.101

 

650.256

15.038

Treuhandverbindlichkeiten   3.210.268,58 22
Sonstige Verbindlichkeiten   2.873.250,23 2.585
Rechnungsabgrenzungsposten   423.468,11 465

Rückstellungen

   a) Rückstellungen für Pensionen u. ähnliche Verpflichtungen

   b) Steuerrückstellungen

   c) andere Rückstellungen

 

541.319,00

0,00

2.966.164,02

 

 

 

3.507.483,02

 

526

0

3.212

Nachrangige Verbindlichkeiten   3.071.501,40 0
Fonds für allgemeine Bankrisiken   65.800.000,00 59.600

Eigenkapital

   a) Gezeichnetes Kapital

   b) Kapitalrücklagen

   c) Ergebnisrücklagen

   d) Bilanzgewinn

 

8.890.119,31

0,00

42.990.000,00

407.377,12

 

 

 

 

52.287.496,43

 

8.565

0

42.891

336

Summe der Passiva   1.051.672.452,93 983.747

Eventualverbindlichkeiten

Andere Verpflichtungen

28.530.507,32

28.091.931,49

 

 

30.023

50.290

Gewinn- & Verlustrechnung

für die Zeit vom 01.01.2020 bis 31.12.2020 EUR

Geschäftsjahr

EUR

Vorjahr

TEUR

Zinserträge 16.037.541,54   17.075
Zinsaufwendungen 1.481.926,32 14.555.615,22 1.890

Laufende Erträge aus

   a) Aktien und anderen nicht festverzinslichen Wertpapieren

   b) Beteiligungen und Geschäftsguthaben bei Genossenschaften

   c) Anteile an verbundenen Unternehmen

 

1.597.462,62

93.356,85

0,00

 

 

 

1.690.819,47

 

2.886

581

0

Provisionserträge 9.227.182,92   9.232
Provisionsaufwendungen 816.010,03 8.411.172,89 844
Sonstige betriebliche Erträge   8.363.865,43 4.779

Allgemeine Verwaltungsaufwendungen

   a) Personalaufwand

   b) andere Verwaltungsaufwendungen

 

11.055.364,45

6.617.925,63

 

 

17.673.290,08

 

11.686

7.545

Abschreibungen und Wertberichtigungen auf immaterielle Anlagewerte und Sachanlagen   4.104.818,37 3.347
Sonstige betriebliche Aufwendungen   3.151.592,30 2.872
Abschreibungen und Wertberichtigungen auf Forderungen und bestimmte Wertpapiere
sowie Zuführungen zu Rückstellungen im Kreditgeschäft

 

555.339,58

 

 

776

Erträge aus Zuschreibungen zu Forderungen und bestimmten Wertpapieren sowie
aus der Auflösung von Rückstellungen im Kreditgeschäft
  -555.339,58 0
für die Zeit vom 01.01.2020 bis 31.12.2020 EUR

Geschäftsjahr

EUR

Vorjahr

TEUR

Abschreibungen und Wertberichtigungen auf Beteiligungen, Anteile an verbundenen

Unternehmen und wie Anlagevermögen behandelte Wertpapiere

 

0,00

 

 

611

Erträge aus Zuschreibungen zu Beteiligungen, Anteilen an verbundenen

Unternehmen und wie Anlagevermögen behandelten Wertpapieren

 

 

501.682,98

 

0

Ergebnis der normalen Geschäftstätigkeit   8.038.115,66 4.982

Steuern vom Einkommen und vom Ertrag

   darunter: latente Steuern

1.240.297,12

0,00

 

183

0

Sonstige Steuern 196.205,75 1.436.502,87 265
Einstellungen in Fonds für allgemeine Bankrisiken   6.200.000,00 4.200
Jahresüberschuss   401.612,79 334
Gewinnvortrag aus dem Vorjahr   5.764,33 2

 

 

 

 

 

Bilanzgewinn

 

 

 

 

 

 

407.377,12

 

 

 

 

 

336