VR-Bankverein-Prokuristin wechselt in den Vorstand der VR-Bank Bad Salzungen-Schmalkalden

Verabschiedung mit einem weinenden Auge

Diese Übernahme ist „einvernehmlich“ im besten Wortsinn: Stefanie Hermann, Prokuristin der VR-Bankvereins Bad Hersfeld-Rotenburg eG, wechselt zur VR-Bank Bad Salzungen-Schmalkalden eG und wird dort ab dem 1. Juli 2018 eine Vorstandsaufgabe wahrnehmen.

Abschied Frau Hermann

Damit zieht es die gebürtige Bad Salzungerin wieder zurück in ihr Heimatbundesland Thüringen. Kernauftrag ihrer neuen Tätigkeit wird das Kundengeschäft der Zukunft und damit der auf die Bankkunden maßgeschneiderte Mix zwischen digitaler und analoger Dienstleistung sein. Für diese ebenso herausfordernde wie zukunftsweisende Tätigkeit ist Stefanie Hermann hervorragend gerüstet.


1977 geboren, absolvierte sie zunächst eine Ausbildung zur Bankkauffrau bei der Hypo-Vereinsbank AG und war in deren Konzerntochter als Kundenberaterin und stellvertretende Filialleiterin tätig. 2004 kam Stefanie Hermann zur VR-Bankverein Bad Hersfeld-Rotenburg eG, wo sie bis zum heutigen Tag als Prokuristin in der Funktion einer Bereichsleiterin für das Privatkundengeschäft verantwortlich ist. Berufsbegleitend studierte sie Bankwesen und erhielt im Jahr 2013 die Qualifikation zur Leitung von Genossenschaftsbanken.


Stefanie Hermann ist verheiratet, hat zwei Kinder und engagiert sich neben ihrer beruflichen Tätigkeit ehrenamtlich in mehreren Vereinen der Region.
Mit Stefanie Hermann verliert die VR-Bankverein Bad Hersfeld-Rotenburg eG eine außergewöhnlich engagierte Mitarbeiterin, die sich stets mit ganzer Kraft für die Interessen der VR-Bankverein eG eingesetzt hat. Sie hat sich, auch dank ihrer offenen Art, großen Respekt des Vorstands, ihrer Kollegen und der ihr unterstellten Mitarbeiter erarbeitet und gilt als eine der vorantreibenden Führungskräfte mit hohem Potenzial.


Der VR-Bankverein lässt die scheidende Kollegin mit einem weinenden Auge ziehen. Dazu mischt sich die Freude über den weiteren Karriereschritt. In Ihrer Eigenschaft als Vorstand der VR Bank Bad Salzungen-Schmalkalden wird Stefanie Hermann unter anderem auch, die möglichen Kooperationen beider Genossenschaftsbanken in Teilen des Bankdienstleistungsgeschäftes bewerten bzw. begleiten. 
Hervorzuheben ist das sehr faire frühzeitige Herantreten der thüringischen VR-Bankvorstände in dieser wichtigen Personalangelegenheit und die sich dadurch ergebende Chance über Möglichkeiten die Zukunft betreffend zu sprechen.