Ablauf des zweiten Lehrjahres

bei der VR-Bankverein Bad Hersfeld-Rotenburg eG

Tiebella Demirel

Hallo, mein Name ist Tiebella Demirel, ich bin 20 Jahre alt und bin derzeit im zweiten Lehrjahr der Ausbildung zur Bankkauffrau bei der VR-Bankverein Bad Hersfeld-Rotenburg eG.

Um euch einen weiteren Einblick in unsere Ausbildung bei der VR-Bankverein Bad Hersfeld-Rotenburg eG zu gewähren, möchte ich heute auf den Ablauf des zweiten Ausbildungsjahres in unserem Hause eingehen und euch zusammengefasst die einzelnen Abteilungen, die auf einen in der Ausbildung zukommen, näher bringen.
Wie ihr aus dem vorherigen Blogeintrag schon wisst, ist man im ersten Ausbildungsjahr hauptsächlich im Filial-Service eingesetzt. Im zweiten Lehrjahr durchläuft man dann die Abteilungen unserer Bank nach einem individuellen Ausbildungsplan.

Für mich ging es am Anfang des neuen Lehrjahres in der Abteilung Qualitätssicherung Passiv  (kurz QSP) in Bebra los. Diese Abteilung umfasst viele Aufgaben aus dem alltäglichen Kerngeschäft der Bank, die dort bearbeitet werden. Die QSP kümmert sich um das Passivgeschäft mit Kunden, sprich: wenn ein Privatkundenberater mit seinem Kunden Geld in Wertpapiere anlegt, laufen die Hintergrundarbeiten über die QSP ab. Des Weiteren beinhaltet die QSP die Kartenabteilung (hier werden Kreditkartenanträge, girocard-Bestellungen, Zahlungsreklamationen, etc., die vom Markt angestoßen werden, weiterbearbeitet) und auch die Datenkontrolle ist hier zu finden.

Um ein Gespür dafür zu bekommen, wie sich alles im Immobiliengeschäft (Immobilienvermittlung & Hausverwaltung) abspielt, ging es dann für eine Woche zur VR Immobilien & Service GmbH in Bad Hersfeld, die 100 prozentige Tochtergesellschaft der  VR-Bankverein Bad Hersfeld-Rotenburg eG. Was die Kollegen dort alles für Aufgaben täglich bestreiten, konntet ihr schon im Blogeintrag von Nataly über die VR I&S lesen.

Damit wir die Tätigkeiten des Services nicht völlig aus den Augen verlieren, gibt‘s zwischendurch mal eine Phase, wo man wieder im Filiale-Service eingesetzt ist.
Hierfür bin ich 5 Wochen lang auf der Geschäftsstelle in Alheim-Heinebach.

Anschließend ist die Innenrevision in Bebra an der Reihe, welche eine interne Überwachungsfunktion hat. Die Innenrevision ist ein Instrument der Unternehmenssteuerung und hat sehr begrenzt mit dem Kundengeschäft zu tun, da sie sich hauptsächlich um die Richtigkeit der internen Abläufe der Bank kümmert. Hier sitzt auch beispielsweise unser Datenschutzkoordinator, um sicherzustellen, dass alle gesetzlichen Vorschriften eingehalten werden.

Als nächstes geht es in die Abteilung Controlling in Bad Hersfeld. Wie der Name es uns schon verrät: hier dreht sich alles um die Steuerung, Lenkung und Überwachung der Bank. Das Controlling unterstützt also die Unternehmensführung sowohl bei strategischen als auch operativen Entscheidungen. Das Augenmerk der Abteilung ist also eher auf die Zukunft gerichtet. Unter dem Aufgabenbereich der Controlling-Abteilung fallen also beispielsweise Risikoinventuren, Verwaltung der Zinskonditionen und die Unternehmenssteuerung.

Die Abteilung, in der wir eine etwas längere Zeit des zweiten Lehrjahres verbringen, ist die Qualitätssicherung Aktiv (kurz QSA) in Bad Hersfeld. Diese Abteilung kümmert sich um das aktive Kundengeschäft, also hier dreht sich alles rund um das Kreditgeschäft. Wenn also einer unserer Baufinanzierungsberater einen Kunden von uns beim Hauskauf/-bau berät, dann arbeitet er eng mit der QSA zusammen. Hier geht es dann darum, den Beleihungswert des Objektes zu ermitteln, die Auswertung der wirtschaftlichen Verhältnisse, die Kreditbearbeitung und das Erstellen der Kreditverträge.  

Zuletzt steht für mich die Abteilung Baufinanzierung an, bevor es dann wieder bis Ende des Lehrjahres in den Filial-Service in Heinebach geht. Hierfür werde ich einem unserer Baufinanzierungsberater zugeteilt, welchen ich dann sechs Wochen lang begleite. Derzeit beschäftigt unser Haus fünf Baufi-Berater. Wie ihr schon wisst, kümmert sich der Baufinanzierungsberater um unsere Kunden, die den Wunsch nach Hauskauf/-bau haben und berät sie bezüglich der Finanzierung. Da werde ich bei Kundenterminen dabei sein und einige unserer Kunden bei ihrem Wunsch nach einem Eigenheim begleiten.