Die ersten Wochen meiner Ausbildung

Celina Mohr

Mein Name ist Celina Mohr und ich begann am 1. August 2018 die Ausbildung zur Bankkauffrau bei der VR-Bankverein Bad Hersfeld-Rotenburg eG.

Der erste Tag der Ausbildung begann für mich und drei weiteren Auszubildenden mit unserem ersten Berufsschultag. Unsere Berufsschule befindet sich am Obersberg, an der MSO in Bad Hersfeld, die wir zwei mal in der Woche besuchen. Am ersten Tag lernten wir dort unsere neuen Räumlichkeiten, Lehrer und Klassenkameraden kennen. Neben den ganzen organisatorischen Sachen, begann auch bereits der Unterricht. Durch den Berufsschulunterricht werden uns viele theoretische Kenntnisse angeeignet, die wir auch oft in der Praxis anwenden können.


Am zweiten Tag versammelten wir uns alle in der Filiale Am Markt in Bad Hersfeld. Wir sind dieses Jahr insgesamt fünf Azubis und zwei Jahrespraktikanten. Eine Auszubildende von uns strebt ihre Ausbildung bei der VR-Immobilien & Service GmbH an, sowie auch einer von den beiden Jahrespraktikanten sein Praktikum dort absolviert.

Auszubildende 2018

Wir wurden an unserem ersten Tag bei der VR-Bankverein Hersfeld-Rotenburg eG durch den Vorstand und weiteren Kollegen herzlich empfangen und begrüßt. Es wurden uns auch unsere neuen Kolleginnen und Kollegen aus dem Service der Filiale Am Markt vorgestellt. Zudem haben wir auch noch alle Kolleginnen und Kollegen der Abteilungen in der Filiale Am Markt kennengelernt.


Am Nachmittag stellten uns die Auszubildenden des 2. Lehrjahres eine kleine Präsentation vor, um uns unseren Einstieg zu erleichtern. Außerdem erhielten wir unseren Einsatzplan für das erste Ausbildungsjahr. Neben den ganzen organisatorischen Sachen und Schulungen, die an diesem Tag noch stattfanden, lernten wir gleichzeitig auch noch unsere Paten kennen, die uns zugeteilt wurden und an die wir uns jederzeit bei Fragen wenden können.


In den ersten zwei Wochen der Ausbildung nahmen wir an wichtigen und informativen Seminaren teil. Dabei unternahmen wir zusammen mit unserem Ausbildungsleiter eine 2-tägige Filial-Tour. Diese diente uns dabei die anderen Kollegen und Filialen kennenzulernen. Am Ende der zweiten Woche begann auch der erste Arbeitstag in der uns zugeteilten Filiale. Dort konnte ich mich gleich mit dem Programm am Arbeitsplatz vertraut machen und mir meinen Arbeitsplatz einrichten. Anfangs lernt man vieles, indem man den Service-Mitarbeitern über die Schulter schauen darf. Ab der dritten Ausbildungswoche durfte ich bereits am Schalter die Kundenwünsche entgegennehmen.